Die neugierigen Trolle

73. Folge: Die neugierigen Trolle

Unversehens hielten sich einige Trolle in Hörweite auf und erfuhren auf diese Weise was unsere Freunde mit ihnen vor hatten. Um denen zuvor zu kommen, blieb den Zwergen nichts anderes übrig als ihre Strategie zu ändern. Ein Waldmäuschen hatte den Aufenthaltsort der boshaften Kobolde ausgekundschaftet und verständigte Herrn Wichtel.

Sie waren sich einig, die Gegend, wo sie sich gewöhnlich aufhielten, durch Ratten und Mäuse abzuriegeln, damit keiner von den Trollen sich heimlich entfernen kann. Weiter schien es ratsam, zu überlegen, ob durch Ansammlung von Tieren Füchse und Marder herbei gelockt werden könnten. Marabuli sollte sie einnebeln, damit die Nager unsichtbar und geschützt bleiben.

Jetzt hieß es Tempo vorlegen, denn die Wichtels wollten unbedingt den Trollen zuvor kommen. Diese Teufelskerle gaben nicht auf und schickten abermalig einen Horcher in die Nähe des Zwergenclans. Er hörte ganz deutlich, was sie besprachen. Gerade, als er sich aus dem Staube machen wollte, ertappten ihn Max und Miti. Sie zogen ihn unter dem Gestrüpp hervor und drehten die Arme auf seinen Rücken. Als er zu schreien anfing, stopften sie ihm Wiesenschaumkraut in den Mund. Mit viel Anstrengung wurde er über den Waldboden geschleift und dem Schullehrer übergeben. „So erzähle mal, was du hier bei uns suchst und wer schickte dich hier her“?, wollte man von ihm wissen. Oh, darauf gab er keine Antwort. „Max“, rief der Zwergenlehrer, nimm ihm das Waldkraut aus dem Mund,“ und drohte:„Wir wissen, dass ihr Trolle nicht schwindelfrei seid. Wir rufen den Uhu. Der nimmt dich zwischen seine Flügel und fliegt mit dir auf die Spitze eines Baumes.“ „Nein, nein, tu das nicht“, brüllte er, „das ist schuftig.“ Seine Stimme hallte durch den dichten Wald, so dass etliche Trolle, neugierig aufhorchten. „Oder sollen wir die Außerirdischen rufen, dass sie euch auf Nimmerwiedersehen zu einem Weltraumflug mitnehmen?“ fragte er weiter. „Es bleiben noch andere Möglichkeiten!“

Miti und Max sollen aufpassen.

Category: Fantasygeschichte  Tags:
You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

0686464ec5333276ec993314dfb6cd65...